Skip to main content

Accelerated Mobile Pages (AMP)

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Bei den Accelerated Mobile Pages (AMP) handelt es sich um ein quelloffenes Framework, durch deren Einsatz sich die Ladegeschwindigkeiten von mobilen Webseiten deutlich reduzieren lassen. Das Konzept der Accelerated Mobile Pages basiert auf der Reduktion von JavaScript, HTML und CSS sowie einem Content Delivery Network (CDN). Das Projekt wird von Google unterstützt.

Entwicklungsgeschichte

Der Grundstein für das AMP-Projekt wurde im Oktober 2015 gelegt. Die drei großen Initiatoren Google, Adobe und WordPress wollten ein mobiles Öko-System schaffen, das sowohl für Publisher als auch für Entwickler und Nutzer etliche Vorteile bringen sollte. Da das Projekt auf einem quelloffenen Ansatz basiert, ist es zu erwarten, dass sich AMP schnell verbreiten und etablieren wird.

Funktionsweise

Die Ladegeschwindigkeit einer Webpräsenz hängt primär von der Größe der Webseite ab. Mit Accelerated Mobile Pages (AMP) versuchen Webmaster und Seitenbetreiber die Größe einer Website so gut wie möglich zu reduzieren. Zugleich wird der Content einer AMP-Webseite durch ein Content Delivery Network verfügbar gemacht. Wenn ein Nutzer auf Inhalte zugreift, werden diese durch das Content Delivery Netzwerk ausgeliefert, wodurch Latenzzeiten auf einem Minimum gehalten werden. Die Funktionsweise von Accelerated Mobile Pages (AMP) im Überblick:

  • Verkleinerung der Webseitengröße
  • Optimierung der Ladegeschwindigkeit
  • Minimierung der Ladezeiten
  • Einsatzmöglichkeiten

AMP-Websites sind nicht auf einen bestimmten Bereich beschränkt. Mit Accelerated Mobile Pages (AMP) lassen sich sowohl E-Commerce-Anwendungen als auch Newsportale oder spezielle Anmeldeformulare gleichermaßen gut realisieren.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte