Skip to main content

Advertiser

Was ist ein Advertiser?

Als Advertiser wird der Betreiber einer Webseite oder eines Onlineshops bezeichnet, der sich dazu entschließt, einen Affiliate Link auf einer anderen Webseite zu setzen. Die Besucher der Webseite haben die Möglichkeit, den Affiliate Link anzuklicken und werden sofort zur Webseite des Advertisers weitergeleitet. Im Idealfall tätigen sie einen Kauf oder führen eine andere wichtige Transaktion aus. Dann muss der Advertiser eine Provision an den Affiliate zahlen. Die Höhe wird im Voraus festgelegt und genau abgerechnet.

Welche Merkmale zeichnen einen Advertiser aus?

Er ist ein Teil des Affiliate-Kreislaufes und erfüllt eine wichtige Rolle im Bereich des Affiliate-Marketings. Der Betreiber der Webseite, der den Affiliate Link auf seiner Seite platziert, wird als Publisher bezeichnet. Die Werbeflächen werden ihm vom Advertiser zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eigene Werbung auf fremden Webseiten.

Provision an Advertiser im Erfolgsfall – verschiedene Abrechnungsmodelle

Kommt es zu einem Geschäftsabschluss, der eindeutig durch einen Affiliate-Link ausgelöst worden ist, wird die Provison an den Publisher gezahlt. Sie unterliegt niemals dem Zufall, sondern wird in der Regel entweder nach dem Cost-per-Click-Verfahren, dem Cost-per-Sale-Verfahren oder dem Cost-per-Lead-Verfahren abgerechnet.

Außerdem von Bedeutung sein kann für Sie Pay per Visit. Hier erfahren Sie mehr:

Zum Artikel

FAQs

Was ist ein Affiliate?

Affiliates (dt. Partner) bewerben auf ihren Websites oder Social-Media Accounts die Produkte und Dienstleistungen fremder Unternehmen und erhalten dafür eine zuvor festgelegte Provision.

Was bedeutet Cost-per-Click?

Cost-per-Click beschreibt eine Abrechnungsmethode im Online-Marketing, bei der pro Klick auf ein Werbemittel bezahlt wird.

Was bedeutet Cost-per-Sale?

Cost-per-Sale ist eine Abrechnungsmethode, bei der der Nutzer eine Kaufaktion abschließen muss, damit der Affiliate seine Provision erhält.

Was bedeutet Cost-per-Lead?

Das Cost-per-Lead ist ein Verfahren, bei dem die Provision dann fällig wird, wenn der Nutzer Kontakt zu dem Werbetreibenden, beispielsweise durch das abonnieren des Newsletters, aufnimmt.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte