Skip to main content

Affiliate Fraud

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Mit Affiliate Webseiten können Webseitenbetreiber ohne großen Aufwand Geldverdienen. Einige Publisher versuchen, auf illegale Weise zusätzliche Provisionen zu erzielen. Dieses Vorgehen wird als Affiliate Fraud bezeichnet.

Was bedeutet Affiliate Fraud?

Affiliate Fraud, auf Deutsch Affiliate-Betrug, bezeichnet den vorsätzlichen Versuch von Publishern mit dem Affiliate Marketing eines Werbetreibenden auf unrechtmäßige Weise Geld zu verdienen. Ein Großteil des Affiliate-Marketing-Prozesses ist automatisiert, wodurch Advertiser und Publisher Zeit und Geld sparen. Das Fehlen einer direkten menschlichen Kontrolle bietet Betrügern jedoch die Möglichkeit, die Verfahren auf unterschiedliche Weise zu missbrauchen.

Beispiele für Affiliate Fraud

Publisher finden immer wieder neue Wege, um ihre Einnahmen unrechtmäßig zu erhöhen. Genutzt werden unter anderem:

  • Cookiestuffing
  • Domain Squatting

Beim Cookiestuffing werden Cookies auf den Computern der Website-Besucher ohne deren Wissen installiert, sodass der Affiliate-Code beim Besuch der Advertiser Webseite automatisch weitergegeben wird und der Publisher auch ohne, dass der User auf einen Partnerlink geklickt hat, eine Provision erhält.

Domain Squatting ist eine Form des Affiliate Fraud, bei dem Publisher Webseiten mit einem der Advertiser Website sehr ähnlichen Namen registrieren – zum Beispiel „eBey“ statt „eBay“.

Geben User den Webseiten Namen mit diesem Tippfehler ein, werden sie von den Fake-Seiten automatisch und unmerklich weitergeleitet, wobei der Affifilat Code weitergegeben wird. Für einen Kauf des Users auf der Originalseite erhält der Publisher dann eine Provision.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte