Skip to main content

AJAX

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Dynamische Webanwendungen, deren Inhalte auf Benutzereingaben reagieren, sind heute selbstverständlich. Für die Realisierung dynamischer Webseiten stehen Webdesignern verschiedene Konzepte zur Verfügung. Ajax ist eines davon.

Was ist Ajax?

Ajax ist ein Programmierkonzept, mit dem es möglich ist, die Inhalte von Webseiten im Browser zu verändern, ohne, dass die ganze Seite vom Browser neu geladen werden muss. Die Abkürzung steht für „Asynchronous JavaScript and XML“ und bedeutet auf deutsch Deutsch „asynchrones JavaScript und XML“.

Wie funktioniert Ajax

Ajax ermöglicht das Starten von Anforderungen an den Server im Hintergrund. Diese Anforderungen werden durch einen XMLHttpRequest ausgelöst. Es ist nicht erforderlich, dass eine Webseite vom Browser neu geladen wird, um die angeforderten Inhalte darzustellen. Oftmals handelt es sich dabei nur um geringe Datenmengen, sodass für die Benutzer keine Wartezeiten entstehen, die Benutzerfreundlichkeit aber deutlich verbessert wird.

Welche Vor- und Nachteile hat die Verwendung von JavaScript und XML

Der Vorteil ist, dass Webseiten schneller auf Eingaben von Benutzern reagieren können. Der Nachteil ist, dass es wegen der nachgeladenen Inhalte keine Dokumente mehr mit einem definierten und somit adressierbaren Inhalt gibt. Ein weiterer Nachteil ist, dass, wenn ein Nutzer wieder zu einem vorher angesehenen Inhalt zurückkehren möchte, dies nicht mehr wie sonst gewohnt möglich ist. Die mittels JavaScript erzeugten Änderungen werden im Browserverlauf nicht gespeichert. Für den Browser wurde die Seite und deren Inhalt nicht ausgetauscht. Dadurch hat sich die Adresse der Seite für den Browser nicht geändert.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte