Skip to main content

Audience Extension

Was bedeutet Audience Extension?>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Audience Extension ist eine Maßnahme, die darauf abzielt, den Traffic, der auf eine Webseite gezogen wird, in eine Werbezielgruppe umzuwandeln. Dadurch sollen mehr Einnahmen für den Publisher einer Webseite generiert werden.

Audience Extension – Publisher setzen Cookies

Cookies sind Javascript-Codes, die gesetzt werden, wenn ein Besucher eine Webseite aufruft. Der Besucher muss dies nicht dulden, sondern kann den Cookies ganz oder teilweise widersprechen. Dann ist es allerdings möglich, dass er nur eingeschränkt oder gar nicht auf die Inhalte der Webseite zugreifen kann. In vielen Fällen kommt es zu keinerlei Einschränkungen, auch wenn der Nutzer die Cookies nicht akzeptiert.

Audience Extension – Besucher werden im Internet verfolgt

Sinn und Zweck von Cookies ist es, die Besucher der Webseite im Internet zu verfolgen. Advertiser können die Informationen nutzen, um Werbung auf fremden Webseiten zu schalten.
In der Praxis sieht dies zum Beispiel so aus, dass ein Internetnutzer auf die Webseite eines Onlineshops gelangt. Dort werden Cookies gesetzt. Ruft der Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt eine andere Webseite auf, findet er dort eine Werbeanzeige von dem Onlineshop. Die Webseiten müssen inhaltlich überhaupt nichts miteinander zu tun haben. So kann sich die Werbung für den Onlineshop durchaus auf einer Nachrichtenseite befinden.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte