Skip to main content

Authentifizierung

Was bedeutet Authentifizierung?>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Der Schutz von Computersystemen und Netzwerken vor unbefugten Zugriffen ist eine zentrale Aufgabe der IT-Sicherheit. Durch eine Authentifizierung der Benutzer soll sichergestellt werden, dass kein Unbefugter auf die Systeme zugreifen kann.

Wie funktioniert die Authentifizierung?

Zunächst muss der Benutzer eines Computersystems oder Netzwerkes einen Nachweis seiner Identität vornehmen. Dieser Schritt wird als Authentisierung bezeichnet. Die Authentisierung kann durch die Eingabe eines Benutzernamens und eines Passwortes, durch einen Fingerabdruck oder einen Irisscan erfolgen. Die nachfolgende Überprüfung der vom Nutzer eingegebenene Identitätsmerkmale wird als Authentifizierung bezeichnet.

Dazu sind geeignete Informationen erforderlich, mit denen die Identität vom System zweifelsfrei bestätigt werden kann. Erst nach Abschluss dieser Identitätsprüfung erfolgt die Zuweisung der für den Benutzer freigegebenen Zugriffsberechtigungen durch das System im Rahmen der Autorisierung. Ist das Ergebnis der Identitätsprüfung negativ, wird der Zugang verweigert.

Methoden für die Authentifizierung

Die einfachste Authentifizierungsmethode nutzt zwei Faktoren wie beispielsweise einen Benutzernamen und ein Passwort. Sicherer sind Mehrfaktor-Methoden, bei denen ein Benutzer weitere Merkmale nachweisen muss. Beispielsweise den Besitz eines bestimmten physischen Gegenstandes oder einen Fingerabdruck. Für höchstmögliche Sicherheit sorgt eine Kombination verschiedener Merkmale zu einer sogenannten Multi-Faktor-Authentifizierung. Hierbei muss der Benutzer zusätzlich über geheime Informationen verfügen und diese bei der Authentisierung angeben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte