Skip to main content

Cross Device Programmatic Attribution

Was ist Cross Device Programmatic Attribution?

Bei Cross Device Programmatic Attribution wird ermittelt, welche Ereignisse und Berührungspunkte auf der Reise eines Kunden am meisten zu einer Conversion beigetragen haben, wenn diese auf verschiedene Geräte verteilt sind.

Was ist die Herausforderung bei Cross Device Programmatic Attribution?

Die Zuordnung von kaufbeeinflussenden Ereignissen und Berührungspunkten war noch nie einfach und die zunehmende Nutzung mehrerer Geräte erschwert es den Marketingfachleuten zusätzlich.

  • Der Hauptgrund, warum die geräteübergreifende Zuordnung schwierig ist, ist, dass es keine Möglichkeit gibt, denselben Benutzer verlässlich auf verschiedenen Geräten zu identifizieren.
  • Der Grund, warum andere Attributionstypen (z. Bsp. Cross-Channel- und Inter-Channel-Attribution) einigermaßen genaue Ergebnisse liefern können, liegt darin, dass sie sich hauptsächlich auf Cookies stützen, die auf dem Gerät eines Verbrauchers gespeichert sind, um diese zu identifizieren und zu verfolgen.
    Cookies können jedoch nicht zwischen Geräten ausgetauscht werden – die Cookies auf Ihrem Laptop können nicht auf Ihr Smartphone oder Tablet übertragen werden und umgekehrt – und jedes Gerät verfügt über eine eigene Art der Identifizierung.

Wie kann die geräteübergreifende Zuweisung funktionieren?

Gegenwärtig gibt es zwei Hauptmethoden, um einen Benutzer auf verschiedenen Geräten zu identifizieren. Die Nutzung von:


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte