Skip to main content

Cross-Domain-Tracking

Was bedeutet Cross-Domain-Tracking?

Cross Domain Tracking, auf Deutsch „domainübergreifende Nachverfolgung“ ist eine Funktion von Google Analytics, die es ermöglicht, einen Besucher als fortlaufende Sitzung auf zwei oder mehr Webseiten zu verfolgen. Mit dieser Funktion kann ein Besucher auf www.beispielseite-a.de und auf www.beispielseite-b.de in derselben Google Analytics Web-Property verfolgt werden. Bei Webseiten, die sich nicht in der gleichen Property befinden, ist die Nachverfolgung nicht möglich.

Wie funktioniert Cross-Domain-Tracking?

Für das Cross Domain Tracking verwendet Google Analytics ein Cookie mit den Namen _ga. Dieses eine Cookie wird beispielsweise für www.beispielseite.de, apps.beispielseite.de, blog.beispielseite.de und weitere Subdomains verwendet. Dieses _ga-Cookie speichert Informationen über den Besucher und hat die folgenden Attribute:

standardmäßig „_ga“
die Domain, unter der das Cookie eingerichtet wurde
der Pfad des Cookie
die Zeit, nach der das Cookie abläuft
Bei diesem Cookie handelt es sich um ein sogenanntes Erstanbieter-Cookie, dessen Informationen nicht für andere Domains freigegeben werden können. Für das Cross Domain Tracking kann Google Analytics jedoch angewiesen werden, die Informationen der Cookies von beispielseite-a.de und beispielseite-b.de durch Anhängen an die URLs miteinander zu kombinieren. Google Analytics erkennt diese hinzugefügten Parameter und stellt sicher, dass diese Werte übernommen und Website-Besucher über mehrere Domains hinweg nachverfolgt werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte