Skip to main content

Dorking

Was ist Dorking?>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Dorking wird auch Google-Dorking oder Google-Hacking genannt. Es erfolgt kein Angriff auf die Suchmaschine, sondern auf die Webseiten, die über Google zu finden sind. Durch spezielle Suchanfragen sollen Inhalte aus den Webseiten herausgefiltert werden, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Es handelt sich dabei meistens um sensible Daten wie Nutzernamen, Passwörter, E-Mail-Adressen oder geheime Dokumente.

Google-Dorking als passiver Angriff

Die Hacking-Methode wird schon seit langer Zeit praktiziert und ist im Laufe der Jahre immer weiter verfeinert worden. Es ist gar nicht so schwer, denn es müssen lediglich ein paar zusätzliche Suchparameter eingerichtet werden. Die Gründe sind sehr vielfältig. So können die gewonnenen Daten zum Beispiel für Cyber-Terrorismus, Industriespionage, Identitätsdiebstahl oder Cyber-Stalking verwendet werden.

Warum funktioniert es?

Es liegen im wesentlichen Unkenntnis und Unachtsamkeit zugrunde. So passiert es gar nicht so selten, dass Privatpersonen sensible Daten auf völlig ungeschützten Servern ablegen. Unachtsamkeit kommt auch bei kleineren oder größeren Unternehmen vor. Dann ist es für die Hacker relativ leicht, über Google-Dorking an geheime Unternehmensdokumente zu kommen und diese Dokumente zum Beispiel für die Industriespionage zu verwenden.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte