Skip to main content

Laravel

Bei Laravel handelt es sich um ein kostenloses Open-Source-Framework, das auf der Programmiersprache PHP (Hypertext Preprocessor) basiert. Das Framework wurde von dem US-amerikanischen Informatiker Tylor Otwell entwickelt und in erster Linie für die Entwicklung performanter Webanwendungen nach dem Model-View-Controller-Paradigma (MVC) vorgesehen. Laravel zeichnet sich durch einige besonders nützliche Funktionalitäten aus, wie zum Beispiel:

  • ein modulares Paketsystem
  • einen dedizierten Dependency-Manager
  • verschiedene Möglichkeiten der Integration mit relationalen Datenbanken
  • Hilfsprogramme für die Bereitstellung von Webanwendungen
  • übersichtlichere Syntax
  • Der Quellcode des Frameworks wird auf GitHub gehostet und wird unter der MIT-Lizenz vertrieben.

Allgemeine Informationen zu Laravel

Der US-amerikanische Softwareingenieur Taylor Otwell hat das Framework entwickelt, um eine bessere Alternative zu der Codeigniter-Plattform bereitzustellen, die einige wichtige Funktionalitäten, wie beispielsweise eine eingebaute Benutzerauthentifizierung nicht zur Verfügung stellt. Die erste öffentliche Version des Frameworks wurde am 9. Juni 2011 veröffentlicht. Etwas später noch im selben Monat wurde die Version 1 veröffentlicht. Im Laufe der Jahre wurde das Framework kontinuierlich weiterentwickelt und mit neuen Funktionalitäten und Features angereichert. Die aktuelle Version ist Laravel 5.4.

Empfohlene Pakete

Zu den empfohlenen Paketen, die von dem Framework über die beiden Paketmanager Composer und Packagist bereitgestellt werden, gehören:

  • Scheduler
  • Socialite
  • SSH
  • Cashier
Neben den eingebauten und optionalen Paketen wird auch eine große Vielfalt an zusätzlichen Funktionen und Features angeboten, die in dem kostenpflichtigen Paket „Spark“ zusammengefasst sind. Dieses Paket wurde ebenfalls von Taylor Otwell programmiert und bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Tools für Enterprise-Webanwendungen, wie die Einbindung von Services wie Stripe, Teamauthentifizierung und Bootstrap.

Eigenschaften

Laravel zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Bundles: Sie bieten seit der Erscheinung der Version 3 ein modulares Paketsystem.
  • Eloquent ORM: Beim objektrelationalen Mapping handelt es sich um eine fortschrittliche Implementierung des aktiven Datensatzmusters, das insbesondere die Arbeit mit relationalen Datenbank-Systemen erleichtert.
  • Abfrage-Generator: Dieses Feature ist seit der Version 3 erhältlich. Der Abfrage-Generator ist als Alternative auf den Datenbankzugriff zum Eloquent ORM konzipiert und in erster Linie auf die Anforderungen von Entwicklern ausgelegt, die einen direkten Zugriff auf die Low-Level-Funktionalitäten des Datenbank-Systems haben möchten.
  • Reverse Routing: Mit dem Reverse Routing werden Beziehungen zwischen den Links und den Routen definiert, sodass sich Änderungen an den Routen automatisch in den dazugehörigen Links reflektieren und automatisch einstellen.
  • Automatic Class Loading: Mit diesem Mechanismus wird das automatische Laden von PHP-Klassen ermöglicht. Somit entfällt der Prozess der manuellen Pflege der Einschlusspfade von Klassen, was in vielen Fällen sehr arbeitsintensiv sein kann.

Vor- und Nachteile von Laravel

Pro
  • Einfache Authentifizierung: Wenn man bezahlten Content auf einer Webseite hat, dann kann man diesen Bereich relativ einfach schützen.
  • Sicherheitsfunktionalitäten: Webanwendungen müssen gegen Hackerangriffe gut geschützt sein. Das Framework kommt mit zahlreichen eingebauten Sicherheitsfeatures, welche gegen die gängigen Angriffspunkte im World Wide Web optimal absichern.
  • Testing: Zahlreiche Testing-Tools, wie etwa PHPUnit, sind bereits im Framework enthalten.
Contra
  • Höhere Lernkurve: Um mit dem LV-Framework entwickeln zu können, muss man neben PHP auch die Eigenheiten und die spezielle Syntax des Frameworks kennen, was einen höheren Lernaufwand für neue Entwickler bedeutet.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte