Skip to main content

nodeJS

Was bedeutet nodeJS?

Der Name nodeJS bezieht sich auf eine Webtechnologie, die in den vergangenen Jahren viel Aufmerksamkeit erregt hat. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes „Framework“, das auf dem performanten JavaScript-Compiler Google V8 basiert. Das Hauptaugenmerk von Node.js liegt auf höchster Effizienz, einem asynchronen Input/Output-System und der Anbindung externer Ressourcen, wie beispielsweise Netzwerk oder Dateisystem.

Da das Framework auf der Skriptsprache JavaScript basiert, ist die Einstiegshürde nicht so hoch wie bei klassischen Programmiersprachen wie zum Beispiel:

  • Java
  • C++
  • C#
  • Objecitve C

Einen Webserver in nodeJS realisieren

Ein beliebtes Einsatzszenario für Node ist die Entwicklung sogenannter „serverseitigen Webanwendungen“. Zu diesem Zweck stellt nodeJS das http-Modul zur Verfügung, das vorgefertigte Funktionalitäten zum Entwickeln von http-Servern bereitstellt.

Tipp!

Um dieses Modul in einem Node-Projekt verwenden zu können, muss dieses zunächst mithilfe der require-Funktion importiert werden:
let httpServer = require(‚http‘);

Anschließend kann man dessen Methoden aufrufen. Die wichtigste Methode ist createServer, durch deren Aufruf ein neuer Server erzeugt wird. Als Parameter erwartet diese Methode eine sogenannte Anonyme-Funktion (Anonymous Function), die sich um die eingehenden Requests und die ausgehenden Responses kümmert.

Um den http-Server tatsächlich zu starten, muss die listen-Methode anschließend noch mit der listen-Methode mit dem gewünschten Port aufgerufen werden:

  • let httpServer = require(‚http‘);
  • let httpServer = http.createServer(function (req, res) {
  • res.write(„Hey, Node.js!“);
  • res.end();
  • });
  • let httpServer.listen(8080);
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile von nodeJS

Der größte Vorteil von nodeJS besteht in der relativ einfachen Entwicklung von hoch performanten Anwendungen für das World Wide Web in einer Skriptsprache, die jedem Webentwickler bekannt sein sollte. Das volle Potenzial kann nodeJS jedoch nur dann entfalten, wenn viele Input/Output-Zugriffe ausgeführt werden sollen. Besonders geeignet ist das Framework für die Realisierung von Video on Demand und Streaming-Diensten.
Eine weitere Stärke von Node.js ergibt sich aus dem Einsatz von JavaScript. Viele REST-basierte Webdienste benutzen heutzutage das JSON-Datenformat, das bei JavaScript native implementiert ist. Daher eignet sich das Framework auch besonders gut, um Webdienste in Verbindung mit einem NoSQL-Datenbankensystem zu entwickeln, das ebenfalls JSON nativ unterstützt.

FAQs

Ja, das Framework ist zu allen aktuellen Windows-Versionen kompatibel.
Node.js kann überall verwendet werden, da das es jedoch für den Einsatz in CPU-intensiven Anwendungsfällen weniger gut geeignet ist, sollte das Framework in der Regel nicht für Entwicklung rechenintensiver Machine Learning-Anwendungen eingesetzt werden.
Node-Anwendungen können bei jedem Cloud- und Hosting-Anbieter gehostet werden, der die nötige Laufzeitumgebung bereitstellt. Einige bekannte Cloud-Services, die Unterstützung für Node-Anwendungen biete sind Amazon Web Services und Microsoft Azure.

Fazit des OM Optimiser Teams

NodeJS ist eine interessante Webtechnologie, die es ermöglicht, performante und gut skalierbare Webanwendungen zu entwickeln. Der Einsatz der weitverbreiteten Skriptsprache JavaScript ermöglicht Webentwicklern einen relativ einfachen und leichten Einstieg.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte