Skip to main content

Pay per Lead (PPL)

Was ist Pay per Lead?

Innerhalb der verschiedensten Affiliate-Programme gibt es unterschiedliche Vergütungssysteme. Eines dieser Systeme wird als Pay per Lead (PPL) bezeichnet. Für dieses Vergütungssystem ist ein qualifizierter Kontakt erforderlich. Im Allgemeinen geht es nicht nur darum, dass ein Besucher, Interessent, Leser oder sonstiger Nutzer einen Link angeklickt und ein Werbeangebot aufruft. Stattdessen muss der Kontakt auf der Webseite des Merchants diverse Aktionen durchführen, die zur Vergütung des Affiliates berechtigen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, qualifizierte Kontakte herzustellen. Beispielsweise erfolgt eine PPL Vergütung, wenn sich Neukunden aufgrund von Affiliate-Werbung zu einem Newsletter anmelden. Zudem sind Pay per Lead Vergütungen aus dem Bereich der Internetvergleiche bekannt. Wirbt beispielsweise ein Affiliate für einen Versicherungsvergleich und durchläuft der Kunde den kompletten Vergleich, wird eine entsprechende, vorher vereinbarte Provision gezahlt.

 

Beispiele – Wann kommt eine Pay Per Lead Vergütung in Frage?

  • Gewinnspielaktionen
  • Versicherungsvergleiche
  • Versicherungsabschlüsse
  • Kontoeröffnungen
  • Newsletteranmeldungen

Info

Die Abrechnung erfolgt erst bei einer Registrierung, Bestellung eines Newsletters oder durch sonstigen Kundenkontakt

Feste Provision

Innerhalb dieses Vergütungsmodells gibt es in der Regel feste Provisionen, die bereits vor der Aktivität feststehen, was im Allgemeinen ein großer Vorteil ist. Die Höhe ist individuell und vom jeweiligen Affiliate-Programm abhängig. Ein weiterer Vorteil ist die bessere Kalkulierbarkeit, da keine prozentuale Vergütung erfolgt, etwa auf Grundlage eines Bestellwertes. In einigen Fällen kann die Provision jedoch durch Sonderleistungen aufgestockt werden. Nicht selten bieten Merchants eine Erhöhung der Provision bei konstant hohen Anzahl von generierten Leads. Zudem gibt es diverse Affiliate-Programme, bei denen nicht nur Kontakte geworben werden können. Zusätzlich können Kunden zum Kauf angehalten werden. Kommt ein Kunde als Kontakt und als Käufer infrage, ist ebenfalls eine Aufstockung der Pay per Lead Vergütung möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte