Skip to main content

Thin Affiliate

Was ist ein Thin Affiliate?

Mit dem Begriff Thin Affiliate bezeichnet Google Webseiten, die mit minderwertigen Inhalten versuchen, möglichst viele User an Partnerprogrammen wie Amazon oder Ebay weiterzuleiten. Betreiber von als Thin Affiliates eingestuften Seiten möchten auf diese Weise mit möglichst wenig Aufwand möglichst hohe Gewinne erzielen. Das Ziel von Google ist es, Thin Affiliates aus den Suchergebnissen zu entfernen und dadurch die Qualität der Suchergebnisse zu erhöhen.

Wann werden Seiten als Thin Affiliate eingestuft?

Eine typische Thin Affiliate Seite nutzt Keywords und Texte mit geringem Mehrwert, um im Suchmaschinenranking eine gute Position zu erreichen. Statt wertvoller Informationen findet der User nach dem Klick auf die Webseite lediglich minimale Produktbeschreibungen und zahlreiche Links zum Partnershop. Die Produktbeschreibungen sind zudem oft einfach kopiert, sodass es eine Vielzahl von nahezu identischen Thin Affiliates zu einem Keyword gibt.

Häufig vorkommende Beispiele für Thin Affiliates sind:

  • Seiten mit angeblichen Produkttests
  • Seiten, die Testsieger einer Warengruppe anpreisen
  • Seiten mit angeblichen Erfahrungsberichten
  • Seiten mit angeblichen Praxistipps
Statt tatsächlichen Produkttests oder Reviews finden sich auf den Seiten lediglich kurze, nichtssagende Texte, unkommentierte Top 10 Listen und ähnlich dünne Inhalte.

Wie lässt sich die Einstufung als Thin Affiliate vermeiden?

Die Qualitätsrichtlinien von Google bevorzugen jene Webseiten, die Unique Content mit echtem Mehrwehr bieten. Affilates, die sich auf das Präsentieren von Produkten spezialisieren möchten, haben eine Reihe an Möglichkeiten, sich von Thin Affiliates abzuheben:

  • Authentische und detailreiche Reviews
  • Zusammenfassung und Analyse der Kundenbewertungen anstatt kopierte Rezensionen
  • Anleitungen zu Themen wie Reinigung, Wartung, Anwendung & Co
  • Eigenes Bildmaterial zu den Produkten

Beispiel:

Eine Affiliate Seite konzentriert sich auf das Thema Küche & Kochen. Statt reiner Produktlinks zu Küchenmaschinen, Zubehör und Kochbüchern wird die Webseite mit Inhalten wie Rezeptideen, praktischen Haushaltstipps und detailliertem Vergleichen zwischen Markengeräten und No-Name-Alternativen befüllt. Der Content entspricht den Qualitätsrichtlinien von Google und die passenden Affiliate Links werden öfter geklickt.

Außerdem von Bedeutung sein kann für Sie Affiliate-Code. Hier erfahren Sie mehr:

Zum Artikel

FAQ

Wie werden Thin Affiliates von Google geahndet und bestraft?

Seit dem Jahr 2011 sorgt der Panda-Algorithmus von Google dafür, gezielt Thin Affiliates zu finden und aus dem Suchmaschinenranking zu entfernen. Neben dem Algorithmus werden auch menschliche Prüfer eingesetzt, um Seiten mit minderwertigem Inhalt aufzuspüren beziehungsweise nach einer negativen Einstufung wieder von der schwarzen Liste zu entfernen, wenn der Betreiber großflächige Veränderungen zum Positiven vorgenommen hat.

Wie stehen Partnerprogramme zu Thin Affiliates?

Partnerprogramme wie Amazon und Ebay sind von Thin Affiliates ebenfalls nicht begeistert. Vor allem Seiten, die nur aus von Amazon kopierten Inhalten besteht, sind dem Unternehmen ein Dorn im Auge. Sie besetzen Ranking-Plätze, die in Konkurrenz mit der Produktseite auf Amazon selbst stehen. Zudem kann durch dünne Inhalte bei frustrierten Usern ein negativer Eindruck über Amazon entstehen.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte