Skip to main content

VersaCommerce

VersaCommerce ist der Name eines cloudbasierten Services, den ein deutsches IT-Unternehmen aus Hannover betreibt. Die seit 2013 zugängliche Anwendung der VersaCommerce Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbH ist eine umfassende Shopsoftware. Sie richtet sich primär an Unternehmen im deutschsprachigen Raum, die auf eine vollumfängliche Lösung für den eCommerce setzen

Funktionen des Onlineservices

Die umfangreiche und flexible Online-Anwendung dient Nutzern als zentrale Plattform für sämtliche Verkaufskanäle. Die integrierte SaaS-Anwendung setzt auf einen Online-Shop, die Ladenkasse, eine Amazon-Option und Soziale Netzwerke wie Facebook, die Nutzer fortan über einen eigenen digitalen Produktkatalog bespielen.

Im Backend, das sich über den Browser erreichen lässt, verwalten Anwender alle Bestellungen, Rechnungen und Warenbestände. Im Betrieb begeistert die modulare Software durch umfangreiche Funktionen, zu dem eine Warenwirtschaft und eine Lagerverwaltung gehören. Die Analyse ist eine weitere Stärke der Anwendung, die zahlreiche Möglichkeiten zur Aufbereitung bietet.

Im Backend können Nutzer wichtige Werte wie die Zahlungsarten definieren. Neben Vorkasse, Nachnahme und Rechnung bietet der Anbieter ein eigenes Bezahlsystem. Dort sind gängige Zahlungsmethoden wie Apple Pay, SEPA-Lastschrift, PayPal sowie Google Pay enthalten.

„VersaCommerce ist die Plattform, die dich unterstützt dein Geschäft zu starten, voranzutreiben und zu erweitern.“
(Die Betreiber über ihr Cloud-System)

Ersteinrichtung und Testmöglichkeit mit VersaCommerce

VersaCommerce ist kein kostenloses Angebot. Allerdings können Interessierte das Shopsystem über einen Zeitraum von 14 Tagen kostenlos prüfen. In diesem Zeitraum lässt sich Test-Shop einrichten und vollumfänglich nutzen. Danach besteht die Möglichkeit, den Onlineshop im Rahmen einer kostenpflichtigen Nutzung zu verwenden. Derzeit bietet der Betreiber mehrere Tarife.

Eine erste Einrichtung erfolgt ohne Installation, weil die Daten in der Cloud verbleiben. Die Online-Software führt Nutzer durch den gesamten Einrichtungsprozess, wobei die Anwendung jeden Schritt mit nützlichen Tipps erklärt. Das Hosting übernimmt der deutsche Betreiber, sodass sich Kunden nicht um diesen Bereich kümmern müssen. Die CDN-Server von VersaCommerce befinden sich in Deutschland

Themes und Templates

Nutzer können ihren Online-Shop mittels von mehr als 300 Templates gestalten. Eigene Entwürfe lassen sich ebenfalls nutzen. Hilfreich ist die How-To-Anleitung, die jeden Schritt umfassend erläutert. Themes können Nutzer ganz einfach im übersichtlichen Backends installieren. Eine Anpassung von Farben oder Elementen ist gleichfalls möglich. Ein Eingriff in den HTML/CSS-Code ermöglicht auch kleine Feinanpassungen. Bei Fragen hilft der Support.

Im Frontend verankern Nutzer eigene Produktbilder. Mittels eines Blogs und mit Unterseiten erzeugen Anwender weiteres Interesse für die eigenen Produkte. Im Cloud-Onlineshop lassen sich, je nach Tarif, zwischen 500 und 15.000 Artikel einstellen. Dank modularer Erweiterungsmöglichkeiten vergrößert sich der Umfang enorm. So können Nutzer beispielsweise ein Modul zum Verkauf von digitalen Produkten erwerben.

Eine Beschreibung für den jeweiligen Artikel lässt sich ganz einfach im Backend einfügen. Gleiches gilt beschreibende Tags und zusätzliche Filteroptionen. Das Einfügen von Fotos sowie von zusätzlichen Daten wie Maßen ist ebenfalls möglich. Falls sich Kunden für einen Kauf entscheiden, erfolgt ein vorgegebener Checkout, der wie der Shop den Vorgaben der DSGVO entspricht.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte