Skip to main content

Virtueller Server

Was ist ein Virtueller Server?

Bei einem virtuellen Server handelt es sich um einen Server, der als eine virtuelle Maschine (VM) definiert ist und von einer Virtualisierungssoftware auf einem physischen Rechner erstellt wird. Ein virtueller Server teilt sich in der Regel die Ressourcen eines physischen Servers mit anderen virtuellen Servern. Jeder V-Server ist mit einem eigenen Betriebssystem versehen, wodurch die Anwender unabhängig voneinander arbeiten können.

Virtueller Server im Überblick

Ein V-Server ist eine Computerdatei, die als eine sogenannte „Image-Datei“ bezeichnet wird und sich wie ein physischer Computer verhält. Die funktionale Basis von virtuellen und echten Servern ist, aus der Perspektive des Nutzers gehen, dieselbe. Alle Nutzer können nach persönlichen Anforderungen Programme auf dem virtuellen Server installieren und benutzen. Auch die Systemeinstellungen können in der Regel frei gewählt werden. Durch vorinstallierte Anwendungen, wie beispielsweise E-Mail-Server, http-Server oder VPN-Server, kann der Administrator sofort mit seiner Arbeit beginnen und sich nicht um die oft schwerfällige Installation benötigter Software-Produkt kümmern müssen. Durch die Einrichtung mehrere Nutzerkonten und Zugriffsrechten gestaltet der V-Server-Administrator dann eine Umgebung, die einem physischen Sever nachempfunden ist.

Aufbau eines V-Servers

Um die Architektur eines virtuellen Servers leichter visualisieren zu können, stellen Sie sich vor, dass ein physischer Server in vier V-Server aufgeteilt wurde. Einfachheitshalber nennen wir sie VS-1, VS-2, VS-3 und VS-4. Der physische Server (Hostserver) führt durch den Einsatz einer speziellen Virtualisierungssoftware alle virtuellen Server zusammen und bestimmt dabei ihren Grundaufbau. Von hier aus lassen sich alle V-Server konfigurieren und verwalten.

Die Virtualisierungssoftware auf dem physischen Server kontrolliert dabei folgende Aufgaben:

  • Jedem V-Server werden Ressourcen, wie Festplattenspeicher, Arbeitsspeicher und CPU zugeteilt.
  • Die strikte Abgrenzung der einzelnen V-Server wird durch die Virtualisierungssoftware realisiert. Ein V-Server kann Ressourcen, die ihm zugeteilt wurden, nicht verändern.
  • Die Virtualisierungssoftware verwaltet die virtuellen Server, inklusive des Startens, Stoppens und Neustarts der V-Server.

Vor- und Nachteile

Pro
  • Virtuelle Server haben viel mit einem traditionellen Webhosting-Service gemeinsam. Der wesentliche Unterschied spiegelt sich jedoch in der Tatsache wider, dass ein V-Server in der Regel über mehr Performance verfügt und der Benutzer auf seinen virtuellen Server diverse Services installieren und betreiben kann, die bei einem gewöhnlichen Webhosting-Anbieter in der Regel nicht möglich wären. Im direkten Vergleich zu einem dedizierten Server, zeichnet sich ein V-Server durch eine sehr schlanke Kostenstruktur aus.
Contra
  • Hinter jedem virtuellen Server steht ein sogenanntes Wirtsystem, von dem der V-Server im hohen Maße abhängig ist. Das Wirtsystem verteilt die Ressourcen und die Zugriffsrechte für jeden einzelnen V-Server. Sollte der Wirtserver ausfallen, kann es zum Absturz aller V-Server kommen, die von dem Wirtsystem zur Verfügung gestellt werden.

Wann lohnt sich ein Virtueller Server?

Virtuelle Server eignen sich für Nutzer, die über ein hohes Maß an Freiheit hinsichtlich der Konfiguration und Installation von Anwendungen verfügen und sicherstellen möchten, dass ihre Daten persistent und ortsunabhängig verfügbar sind. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass sich ein virtueller Server durch einen Tarifwechsel schnell und einfach aufwerten lässt. Durch die Nutzung eines Drittanbieters verringern sich auch die anfallenden Kosten, die im Vergleich zu einem dedizierten Server relativ gering sind. Zudem kümmern sich die verschiedenen Online-Anbieter um die Wartung der Hard- und Softwarekomponenten.

Weiterführende Links

https://www.citrix.com/de-de/glossary/what-is-virtualization.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Virtueller_Server


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte