Skip to main content

WDF*IDF

Was bedeutet WDF*IDF?

Bei WDF*IDF handelt es sich um ein Tool, das im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) eingesetzt wird, um die Relevanz eigener Webinhalte im Vergleich zu Inhalten anderer Webpräsenzen zu ermitteln. WDF steht als Abkürzung für „Within Document Frequency“ und ermittelt die Häufigkeit aller Worte, die in einem Text auftauchen und kategorisiert diese nach Relevanz. Die WDF*IDF-Formel kann im Rahmen der Onpage-Optimierung eingesetzt werden, um die Relevanz einer Webseite für Suchmaschinen zu steigern.

Berechnung im Detail

Tipp!

Im Rahmen der WDF*IDF-Formel wird die Frequenz eines Wortes in einem Text mit der Frequenz desselben Wortes in einem relevanten Gesamtkorpus multipliziert. Dadurch ergibt sich die Relevanz dieses Wortes im Dokument.

Je größer der Dokumentenkorpus ist, der bei der Berechnung eingesetzt wird, umso genauer sind die Ergebnisse.

Nutzen für SEO

WDF*IDF zielt im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung darauf aus, Texte einer Webpräsenz möglichst einzigartig zu gestalten, damit diese zu bestimmten Suchbegriffen von Suchmaschinen weit vorne in den Suchergebnissen angezeigt werden. Beim Schreiben von Online-Texten sollte man sich jedoch nicht nur an der WDF*IDF-Kurve orientieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Obwohl andere Aspekte wie zum Beispiel

  • Tonalität
  • Struktur
  • Jargon oder
  • Lesefluss

bei der Termgewichtung keine Rolle spielen, sind diese dennoch für die Userfreundlichkeit und Lesbarkeit eines Textes von Belang.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte