Skip to main content

Weitester Nutzerkreis (WNK)

Was bedeutet WNK?>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die Kennzahl Weitester Nutzerkreis (WNK) zeigt bei Homepages an, wie viele Nutzer die Präsenz innerhalb der letzten drei Monate besucht haben. Diese Daten spielen auch beim Fernsehen, Radio und bei Printmedien eine große Rolle, in diesen Bereichen heißen diese Angaben Weitester Seherkreis, Weitester Hörerkreis und Weitester Leserkreis. Dabei unterscheiden sich die berücksichtigten Zeiträume: Während bei Websites eine Dauer von drei Monaten gilt, beträgt sie bei Printmedien zwölf Monate.

Die Bedeutung von WNK

Der Weitester Nutzerkreis (WNK) gibt an, wie viele User auf eine Homepage gelangt sind. Eine hohe Zahl belegt die Popularität einer Website, das basiert unter anderem auf guten Platzierungen in Suchmaschinen und Beliebtheit in den sozialen Netzwerken. Diese Kennzahl drückt aber nichts über die Qualität dieser Besuche aus. Sie bezieht zum Beispiel User mit ein, die sich verklicken oder nach dem Erstbesuch unzufrieden mit dem Angebot sind.

Dennoch erweisen sich diese Angaben als wichtig: Sie beziffern die Kontaktwahrscheinlichkeit und damit die Chance, mit Werbung oder bei Onlineshops mit Produkten sowie Dienstleistungen Umsätze zu erzielen. Besonders relevant ist diese Kennzahl bei Onlinewerbung, bei der die Werbenden Seitenbetreiber auf Basis der Reichweite bezahlen.
[h2]Weitesten Nutzerkreis mit Unique Usern berechnen[/h2]

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forsch (agof) gehört zu den einflussreichsten Akteuren in der Online-Marktforschung, sie setzt deshalb bei Kennzahlen wie dem Weitesten Nutzerkreis Standards. Die Experten bezeichnen diesbezüglich Unique Users als „Reichweitenwährung“. Bei Unique Users handelt es sich um jeden einzelnen User, der im definierten Zeitraum von drei Monaten eine Website besucht. Wiederholte Besuche zählen nicht. Die Ermittlung der Unique User und damit des Weitesten Nutzerkreises erfolgt mithilfe von Cookies.

Die Medienreichweite vergrößern

Seitenbetreiber streben danach, möglichst viele User zu erreichen. Vor allem die jeweilige Zielgruppe ist relevant. Die Reichweite vergrößern sie mit vielfältigen Maßnahmen kurz- bis langfristig.

Folgende Instrumente kommen infrage:

  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchmaschinenwerbung
  • Social-Media-Marketing
  • Marketing mit Werbebannern

Auch Offlinemarketing eignet sich für diesen Zweck: Unternehmer sollten zum Beispiel auf ihren Werbeträgern konsequent auf ihre Webpräsenz hinweisen.

FAQs

Die Angabe Weitester Nutzerkreis (WNK) genügt nicht, um eine Website fundiert zu beurteilen. Betreiber von Homepages sollten viele andere Kennzahlen wie Visits, Absprungrate, Verweildauer und Konversionsrate heranziehen. Eine große Anzahl an Unique User bringt zum Beispiel wenig, wenn diese Besucher die Website sofort wieder verlassen und keine Umsätze tätigen.
Viele bedeutende Medien und Portale greifen auf die Daten professioneller Marktforscher zurück. Aber auch alle anderen Seitenbetreiber erheben den Weitesten Nutzerkreis problemlos, dazu müssen sie nur ein entsprechendes Analysetool auf der Homepage integrieren. Zahlreiche Tools sind kostenlos.
Bei der Erhebung dieser Daten existieren diverse Probleme. Erstens benutzen mehrere User dasselbe Gerät, mittels Cookies zählt der Besuch von mehreren Usern über ein Gerät nur ein Mal. Zweitens gehen User über mehrere Geräte wie PC und Smartphone auf eine Homepage, in diesem Fall halten Tools einen Nutzer mehrfach als Unique User fest. Die Organisation agof löst diese Problematik, indem sie ergänzend Online- und Telefonumfragen durchführt. Beim Verwenden kostenloser Tools müssen Seitenbetreiber dagegen mit Ungenauigkeiten leben.

Weiterführende Links:

https://www.marktforschung.de/
https://www.internetworld.de/
https://www.agof.de/


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns


Weitere Inhalte